Über uns

Christian
Christian

Ich bin Christian Thiele, Selbstbehautungs- und Resilienztrainer, systemischer Berater und Vater von drei Kindern.

Ich begleite bereits seit 2008 Kinder und Jugendliche durch Krisen in ihrem Leben, in der Berliner Jugendhilfe. Im Jahr 2019 habe ich die Ausbildung zum Selbstbehautungs- und Resilienztrainer bei "STARK AUCH OHNE MUCKIS" gemacht, um Kinder schon frühzeitig für das Leben und gegen Mobbing und üble Konflikte stark zu machen.

Mein Motto lautet:

„Ich mache Kinder stark für das Leben, zu den Helden, die ihre Lebensgeschichte selbst in die Hand nehmen und gestalten.“

Damit folge ich meinem innersten Wunsch, Menschen in ihrer Entwicklung zu unterstützen, ihre Ziele zu erreichen und sie stark für das Leben zu machen.

Mein größtes Anliegen dabei ist es, die Kinder darin zu bestärken ihre Fähigkeiten zu nutzen und mit viel Spaß und dem nötigen Respekt vor Anderen, ein erfolgreiches Leben zu führen.

Dafür habe ich eine Ausbildung zum Selbstbehauptungs- und Resilienztrainer bei „Stark auch ohne Muckis“ gemacht.

In meinen Kursen arbeite ich sehr alltagsnah mit den Kindern und gehe mit ihnen in Rollenspielen verschiedenste Alltagssituationen aus ihrem Leben durch. Dabei stehen die Umsetzbarkeit, Respekt und Spaß an vorderster Stelle.

Ein weiteres Angebot richtet sich an die Eltern und Pädagogen der verschiedenen Einrichtungen. Hier können Sie im Rahmen von Coaching und Vorträgen verschiedene Angebote ihre Kompetenzen erweitern und neue Wege, Ziele und Strategien entwickeln und umsetzen.

Ziel hierbei ist es, die Kinder zu den Helden zu machen, die sie bereits sind.

Wenn Sie Interesse haben, können Sie mir gerne eine E-Mail schreiben. Zudem bin ich unter folgender Telefonnummer zu erreichen: 0174 / 91 25 738

Till
Till

1987 in Berlin geboren und aufgewachsen. Mein Name ist Till Sternberg, ich bin Verheiratet und Vater.

Anfang der 2000er Jahre, stehe Ich auf dem Schulhof in Berlin Kreuzberg, es ist die Lina-Morgenstern Gesamtschule, 7te Klasse. Es gab ein Satz der für jeden Tag stand: „Stress war immer, Action war Alltag!“.

Wir hatten nur Probleme, Schlägereien, Hackordnung und Stress. Es gab allerdings zwei Dinge, die dafür gesorgt haben, dass Ich gut durch diese Zeit kam. Einmal, mein sicherer Hafen zu Hause, wo Ich hingehen und mich mit Energie auftanken konnte. Und ein gefestigter Freundeskreis, der für mich da war.

Also hab Ich es sogar geschafft Geschäftsführer eines Unternehmens zu werden. Ich habe zehn Mitarbeiter geführt.

Wir haben Oktober 2017, Ich bin erfolgreich, eigentlich ist alles gut. Aber in mir gibt es eine Stimme:

Du bist nicht da, wo du sein sollst! Mein Herz wollte etwas anderes, als Geschäftsführer von zehn Leuten zu sein. Also kündigte Ich von heute auf morgen meinen Job und wurde Erzieher. Weil Ich erinnerte mich daran, was mir als Kind wichtig war: Ich wollte doch glücklich sein, eine schöne Schulzeit haben, mich wohlfühlen, gefördert werden. Bekam aber jeden Tag  Stress und Action. Also steh Ich heute dafür auf, euch bzw. Ihre Kinder dabei zu unterstützen, pure Lebensfreude zu genießen, auch wenn jeder Tag stressig ist. Aber der Stress soll sich nicht in Action im eigenen Leben auswirken, sondern dazu führen, dass Ihr erfolgreich mit Lebensfreude ein knallbuntes und erfolgreiches Leben führen könnt.

Ich bin Resilienz- und Selbstbehauptungscoach, Fussball-Trainer, Kindersicherheitstrainer  und habe mich 2020 begeistert von „Stark auch ohne Muckis“ zum Mobbing- und Konfliktpräventioncoach ausbilden lassen und folge meiner Passion Kinder vor emotionaler, verbaler und körperlicher Misshandlung zu schützen.

Kooperationspartner

Natalia
Natalia

Mein Name ist Natalia Fuchs. Ich bin 32 Jahre alt und komme ursprünglich aus dem schönen, warmen Mexiko, jetzt lebe ich in Berlin mit meinem Mann und meinen zwei Töchtern.

Ich bin Erzieherin, Fitnesstrainerin, Kinder- und Jugend Resilienz Coach. Ich arbeite seit mehr als zehn Jahren arbeite ich mit Kindern und Erwachsenen, in verschiedensten pädagogischen Bereich und Tanz bzw. Fitnessbereich.

Bei meiner Arbeit wurde mir sehr schnell klar, dass ich tiefer gehen wollte. Ich wollte den Kindern helfen ein glückliches und gesundes Leben zu führen – aber ich wollte das dies auch nachhaltig bleibt.

Im Jahr 2020 wollte ich nach meiner Elternzeit wieder anfangen zu arbeiten. Aber was und wie? Als ich die Ausbildung von Stark auch ohne Muckis anfing, war mir sofort klar: Das ist es, was ich gesucht habe. Das ist es, was mir gefehlt hat. So kann ich Kinder wirklich stärken.

In meiner Kindheit war ich selbst ein Opfer von Mobbing. Mit der Zeit und mit Hilfe meiner Familie und Freunde sowie mehreren Therapien konnte ich die Nachfolgen verarbeiten. In meinem Leben habe ich Mobbing, Rassismus und sexistische Kommentare und Situationen erlebt. Ich habe sehr früh in meinem Leben gelernt, dass ich nicht kontrollieren kann, wie die anderen denken oder was sie tun; ich kann nur meine eigenen Aktionen, Gedanken und Gefühle steuern.

Der Satz, der sich ständig bei mir wiederholt hat, war: „Hätte ich dieses Wissen in meiner Kindheit gehabt, wäre sie viel schöner gewesen“ Und genau das will ich: Kindern, Familien, Pädagogen die Möglichkeit anbieten, dieses Wissen, das ich jetzt habe, zu erhalten. Einfache Methoden kennenlernen und üben, um eine schönere Kindheit zu haben. Eine große Sorge, die ich als Mutter hatte, war, wie kann ich meine Töchter für diese Welt vorbereiten? Wie kann ich es schaffen, dass sie liebevolle, selbstbewusste, starke, selbständige Frauen werden? Diese Sorge habe ich nicht mehr. Die Stark auch ohne Muckis Trainings, Methodologie und Ziele haben mir gezeigt, dass es möglich ist, mit einfachen Methoden und Übungen, dies zu meistern. Meine Mission: Das selbstbewusst stärken. Uns daran erinnern das Selbstliebe richtig und gesund ist. Kinder und Familien stärken für eine starke Zukunft. Weil Kinder es wert sind. Weil wir es wert sind.